Für mich stehen bei der Führung eines Unternehmens die Menschen an erster Stelle. Man braucht die richtigen Leute am richtigen Ort und man braucht einen attraktiven Markt und ein attraktives Unternehmen. Was mich antreibt, ist der Wille, etwas aufzubauen und ein Projekt zu verfolgen. Ich lebe nicht in der Gegenwart, sondern in der Zukunft. Ich stecke mir Ziele und ich will sie erreichen.

In meinem Privatleben finde ich Erfüllung bei meiner Frau, meinen Kindern und meinen Freunden. Ich treibe gerne Sport: Ich fahre Rad und spiele Tennis. Einmal im Jahr fahre ich mit meinem Radsportverein mit dem Rad von Paris nach Deauville und ich organisiere jedes Jahr ein Radwochenende mit Freunden auf Korsika. Wir unterhalten uns während der Fahrt: Das ist eine schöne Art zu reisen und das Leben zu genießen. Als Familie sind wir außerdem aktive Mitglieder des Wohltätigkeitsvereins „Petits Princes“, der Wünsche kranker Kinder erfüllt.

Mit Argos kam ich in Kontakt als Gilles Mougenot und Gilles Lorang mir in relativ jungen Jahren anboten, mich als CEO von SAIME zu bewähren, einem Medizintechnik-Unternehmen, dessen Gründer in Pension gehen wollte. SAIME wurde ein echter Erfolg, der sich durch Wachstum und Innovation auszeichnete. Wir brachten eine Reihe innovativer Beatmungsgeräte auf den Markt, mit denen wir die Heimpflege auf Krankenhäuser ausdehnten. Wir fassten in über zehn asiatischen Ländern Fuß und bereiteten das Unternehmen auf die Zulassung gemäß Vorgaben der amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA vor, um auch auf dem amerikanischen Markt Fuß zu fassen. Wir haben die Größe des Unternehmens innerhalb von drei Jahren verdreifacht. Dadurch gelang es uns, das kleine SAIME in ein so tolles Unternehmen zu entwickeln, dass schließlich vom Marktführer ResMed übernommen wurde.

Als ich ein paar Jahre später von Dinno Santé hörte, einem Anbieter für die häusliche Pflege von Diabetes-Patienten, beschloss ich, mich erneut mit Argos zusammenzuschließen, obwohl ich selbst Mehrheitsaktionär hätte sein können. Das Investitionsvorhaben begann mit einigen kritischen, geschäftlichen Herausforderungen. Argos verhielt sich stets zuallererst ethisch und unterstützte mich und das Management bei der Führung des Unternehmens. Wir schufen Vertrauen. Nach diesem holprigen Start gelang es uns, zu wachsen und innovativ zu sein. Innerhalb von drei Jahren haben wir die Größe des Unternehmens verdreifacht. Im ersten Jahr konzentrierten wir uns auf die Lösung früherer Schwierigkeiten und die Strukturierung des Unternehmens, im zweiten und dritten Jahr ging es vor allem darum, das Wachstum des Unternehmens zu beschleunigen und neue Geschäftsmöglichkeiten durch die Ausweitung des Diabetes-Franchise zu schaffen. Das war eine ziemlich einzigartige Strategie auf dem Markt, mit dem Ergebnis, dass wir aus dem Diabetes-Spezialisten ein tolles Unternehmen machten, das schließlich vom Giganten Air Liquide übernommen wurde.

Nach diesen beiden Projekten wurde ich Investor in den letzten beiden Fonds von Argos. Also vertraue ich dem Unternehmen sogar auch mein eigenes Vermögen an! Auch in Zukunft würde ich gerne wieder eine Partnerschaft mit Argos als CEO eines weiteren Unternehmens eingehen, sollte sich die Chance erneut bieten.

Argos besitzt echten Teamgeist. Da sitzen nicht die Finanzinvestoren auf der einen und die Unternehmer auf der anderen Seite. Es ist eine echte Partnerschaft. Natürlich fordert das Argos-Team die Manager auch, tut dies aber auf äußerst positive und konstruktive Weise, so dass für alle klar ist, dass das Ziel das Wachstum des Unternehmens ist. Man hat Zeit für die Entwicklung des Unternehmens und das mit jeder Wachstumsinitiative verbundene Risiko ist gut bekannt.

Argos nimmt sich ausreichend Zeit, komplexe Themen zu verstehen und Unternehmer dabei zu unterstützen, Lösungen für schwierige Situationen zu finden. Der Schwerpunkt wird dabei auf Langfristigkeit gesetzt, damit Unternehmen nachhaltig wachsen können.

Bei Argos geht es um Ethik, Vertrauen, Teamwork und umfassendes Verständnis jedes Geschäftsmodells. Vor allem aber geht es um Werte. Menschliche Werte.