DER ARGOS INDEX

Unsere vierteljährliche Analyse nicht-börsennotierter europäischer Mid-Market-Unternehmen.

Seit seiner Einführung im Jahr 2006 misst unser Index die Entwicklung der Bewertung von Mid-Market-Firmen in der Eurozone.

Zusammen mit Epsilon Research, der Online-Plattform für nicht-börsennotierte M&A-Transaktionen, veröffentlichen wir den Argos Index ® einmal pro Quartal.

  • Die Beispieltransaktionen werden anhand folgender Kriterien ausgewählt:
  • Erwerb von Mehrheitsbeteiligungen
  • Unternehmen mit Sitz in der Eurozone
  • Mid-Market-Größe (Equity Value zwischen 15 und 500 Mio. €)
  • Ausschluss bestimmter Sektoren (Finanzdienstleistungen, Immobilien und High-Tech)
  • Verfügbarkeit relevanter Transaktionsdaten

Der Argos Mid-Market Index hält sich im ersten Quartal stabil auf einem historisch hohen Niveau von 10,1x EBITDA. Diese Stabilität beruht auf der Abweichung zwischen dem anhaltenden Anstieg der von strategischen Käufern gezahlten Multiples auf 11,0x EBITDA und dem Rückgang der von Private Equity-Fonds gezahlten Multiples auf 9,3x EBITDA – was immer noch als hohes Multiple gilt.

Mehr als zwei von drei Akquisitionen strategischer Käufer (1) weisen ein EBITDAMultiple von über 10,0x auf. Der Anstieg dieser Preise ist umso bemerkenswerter, als die M&A-Aktivität im Mid-Market in der Eurozone im Quartalsvergleich für das erste Quartal um 12% (Volumen) bzw. um 30% (Wert) zurückgegangen ist. Dies ist auf das makroökonomische Umfeld und die politischen Spannungen in Europa zurückzuführen.

Ein deutlicher Unterschied zeigt sich bei den Mid-Market-Multiples börsennotierter Unternehmen: trotz eines Anstiegs auf das 8,5-fache des EBITDAs im ersten Quartal(2) und der schnellen Erholung der Märkte (3) stehen diese nicht im Einklang mit dem Argos Index™. Alles in allem hatte die deutliche Korrektur der Aktienmärkte im vierten Quartal 2018 keinen messbaren Einfluss auf die Preise nicht-börsennotierter Unternehmen.

In diesem Zusammenhang ist das anhaltend hohe Niveau des Argos Index™ auf die größere Attraktivität nicht-börsennotierter Unternehmen zurückzuführen: dies sind zum einen Investoren (4), die nach Renditen suchen (5), zum anderen große börsennotierte Konzerne, die auf der Suche nach Wachstum sind und in diesem Quartal mehr als zwei Drittel der strategischen M&A-Aktivität ausmachen.

  • Stichprobe des Argos Index Q1 2019
  • Quelle: Infront Analytics – vgl. Graphik 3.
  • EURO STOXX® TMI Small Index stieg im ersten Quartal 2019 um 13%.
  • Die für 2019 im Bereich Private Equity erwarteten Fundraisingvolumina betragen laut Preqin $ 1 Billionen im Vergleich
    zu $ 432 Mrd. im Jahr 2018.
  • Zwischen 2004 und 2018 übertraf die Performance von PE Investoren die der börsennotierten Unternehmen um 530
    Basispunkte und 14,2% pro Jahr (SuperReturn Conference in Les Echos).