Angesichts hoher Verschuldung versuchte das neue Managementteam um Filippo Mantegazza, einen Minderheitsaktionär aufzutreiben, der frisches Kapital mitbrachte.

Nach mehrmonatigen Diskussionen entschied sich die Geschäftsleitung Mitte 2010 für eine andere, radikalere Lösung in Form einer Mehrheitsbeteiligung durch uns. Diese nahm die Gestalt einer Kapitalbeteiligung in Form einer umfassenden Kapitalspritze an, durch die Bilanzprobleme nachhaltig gelöst und gleichzeitig klare Vorgaben für eine neue Unternehmensführung gemacht werden konnten, um das Wachstum wieder anzukurbeln.

Verknüpft wurde die Transaktion mit einer Ausschreibung, um den Markt mit Liquidität zu versorgen (ohne die Absicht, das Unternehmen von der Börse zu nehmen); das Unternehmen blieb bis 2016 börsennotiert und organisierte dann seine Privatisierung.

Nach dem Abbau der Verschuldung, mit einem neuen Managementteam und der Unterstützung eines Investors mit klaren Zielen verzeichnete das Unternehmen tatsächlich wieder ein organisches, aber auch externes Wachstum und expandierte sein stark differenziertes, auf operative Exzellenz ausgelegtes Consultinggeschäft weltweit.

Parallel zu einer verbesserten Vertriebsstrategie wurde auch das Marketing verstärkt. Insbesondere wurde versucht, vorhandenes Know-how verstärkt zu nutzen. Mehrere neue Länder kamen hinzu, und in den letzten Jahren wurde eine Digitalisierungsinitiative auf den Weg gebracht, die es der Gruppe ermöglichte, stark differenzierte Programme mit digitalen Angeboten auf den Markt zu bringen: Produkte mit unmittelbarer Wirkung für die Kunden, aber keine ellenlangen Berichte über geschäftliche Digitalisierung.

Letztendlich organisierte der zum Rücktritt aus dem operativen Management bereite Filippo Mantegazza, was er als „Putsch gegen sich selbst“ bezeichnete, und wartete mit einer neuen Managementstruktur auf, die Anfang 2019 zu einem sekundären Management-Buyout mit Eurazeo PME führte.

Wir wünschen viel Erfolg für die Zukunft… und werden weiterhin mit den Teams zusammenarbeiten, um andere Portfoliogesellschaften zu stärken!

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.efeso.com