Das sind wirklich engagierte Partner, die sich für mehr interessieren, als das, was unter dem Strich steht.

Ich bin CEO der Future Groep und kam Ende 2017 zum Unternehmen, ungefähr zur gleichen Zeit wie Argos. Ich lebe in Utrecht, wo Future Groep ihren Sitz hat und bin stolzer Vater von vier Kindern.

In meinem Berufsleben sind der Aufbau starker Teams und die Schaffung der richtigen Kultur, um innovativ und erfolgreich zu sein, mein Antrieb im täglichen Geschäft.

Und in meinem Privatleben sind die kleinen Dinge für mich am wichtigsten, zum Beispiel Zeit mit meinen Kindern zu verbringen. Außerdem versuche ich, mein Können als Golfspieler zu verbessern, was mir großen Spaß macht.

Für mich stehen immer die Kunden und die Qualität im Vordergrund. Den größten Teil meines Berufslebens habe ich im Personalmanagement verbracht.

Wir haben wöchentlich Kontakt mit dem Team von Argos durch regelmäßige Telefonate sowie eine gemeinsame monatliche Beiratssitzung. Bei diesem Austausch fordern wir einander konstruktiv heraus, um die für beide Seiten bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Was mich in unserer Beziehung zu Argos überrascht hat, war der Umfang der Kooperation und des Interesses, das man uns entgegen brachte. Es ist, als ob sie wirklich zu uns gehören.

Jedem Gründer, der eine Zusammenarbeit mit Argos in Betracht zieht, würde ich sagen, dass sein Geschäft in guten und fähigen Händen ist. Und den Mitarbeitern eines Unternehmens, bei dem Argos Anteilseigner wird, würde ich versichern, dass sie das in ihrem täglichen Leben kaum merken werden; Argos versucht nicht, die Kultur eines Unternehmens zu ändern, sondern wirkt lediglich unterstützend, um die Ergebnisse und insbesondere die Zukunft des Unternehmens zu optimieren.

Falls Sie eine Partnerschaft mit Argos in Betracht ziehen und direkt mit mir sprechen möchten, können Sie mich gerne über LinkedIn

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.figroep.nl