Als internationaler Marktführer für Kranschienenbefestigungselemente war Gantrex damals ein loser Zusammenschluss lokaler Unternehmen und kein integrierter Konzern. Bei der ersten Managementpräsentation traf das Argos Investmentteam auf fünf Regionalmanager, die fünf verschiedene Visitenkarten mit fünf verschiedenen Titeln vorlegten.

Es wurde vereinbart, dass einer der ersten Schritte für den Wandel von Gantrex die Änderung und Vereinheitlichung der internen Organisation war.

Zunächst wurde ein Exekutivausschuss unter der Leitung des neuen, intern beförderten CEO, Maarten Impens, errichtet, der damals erst 33 Jahre alt war.

Das interne Betriebsmodell wurde komplett überarbeitet, um die Ziele der Organisation besser zu erreichen und die Zuständigkeiten der Mitarbeiter im Unternehmen zu ordnen.

Außerdem musste natürlich die Finanzberichterstattung an diesen organisatorischen Wandel angepasst werden und wurde deshalb ebenfalls komplett überarbeitet.

Gleichzeitig wurden zusammen mit der Geschäftsleitung diverse Maßnahmen ergriffen, um das weitere Wachstum des Unternehmens zu unterstützen.

Auch beim Serviceangebot gab es bei Gantrex Veränderungen: das Unternehmen wurde vom reinen Anbieter für Schienenbefestigungselemente (Klemmen, Halterungen usw.) zum Full-Service-Anbieter, der auch Installations- und Wartungsdienste weltweit anbietet.

Von der internen R&D-Abteilung wurden neue Produkte entwickelt und auf den Markt gebracht. Die internationale Verkaufspreisstrategie wurde komplett überarbeitet. Die interne und die externe Kommunikation wurden überarbeitet, was zu einer neuen Unternehmensmarke, einer neuen Webseite und einer verbesserten internen Kommunikationsplattform führte, um die gegenseitige Befruchtung über mehrere Regionen hinweg zu optimieren.

Einer der wichtigsten Meilensteine in der Entwicklung der Marktpositionierung des Unternehmens war der Erwerb seines wichtigsten Wettbewerbers Gantrail.

Zusammen mit der Geschäftsleitung wurde zwei Jahre darauf hingearbeitet, den Familienaktionär von Gantrail zu überzeugen, den Zukauf Mitte 2017 zum Abschluss zu bringen. Dadurch wurde die einzigartige Position von Gantrex auf dem weltweiten Nischenmarkt für Kranschienenbefestigungselemente weiter gestärkt und beträchtliche Synergien ermöglicht, einschließlich der Integration von zwei Produktionsstandorten in China.

Zusammen mit der Geschäftsleitung haben wir in den letzten Jahren bereits ein bemerkenswertes Wachstum und einen echten Wandel erlebt, der längst nicht abgeschlossen ist. Verstärktes Augenmerk auf R&D, neue Endmärkte, ein neues globales ERP-System, die Errichtung neuer Standorte in Nordamerika und Asien usw.: Argos wird zur Stelle sein, um die Geschäftsleitung bei jedem Schritt dieser spannenden Entwicklung zu unterstützen!

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.gantrex.com