Die Kaufpreise von europäischen Mid-Market-Unternehmen erreichen das Rekordniveau von 10,1 x EBITDA

!#!15/11/2019 – Frankreich – Pressemitteilung!#!

Paris (Frankreich) – 15.November 2019

Die unabhängige, europäische Investmentgesellschaft Argos Wityu und Epsilon Research, eine Online-Plattform für das Management von M&A-Transaktionen von nicht börsennotierten Unternehmen, legen heute den Argos Index® Mid-Market für das 3. Quartal 2019 vor. Dieser Index misst seit dem Jahr 2006 die Entwicklung der Unternehmensbewertungen nicht börsennotierter Mid-Market-Unternehmen der Eurozone, die im Verlauf der letzten sechs Monate den Gegenstand einer Mehrheitsbeteiligung bildeten.

neusten bericht herunterladen However, this stability conceals two underlying differences:

A steady difference between the multiples paid by strategic buyers, which increased to 11.0x EBITDA this quarter, and those paid by private equity funds, which were virtually stable at 9.6x EBITDA.

Multiples of listed mid-market companies in the Eurozone stood at 8.4x EBITDA, which is 30% below the acquisition multiple for unlisted mid-market companies in the Eurozone, at 11.0x EBITDA. The gap is narrower for acquisitions made by private equity funds.

M&A activity in Europe continues to slow due to a sharp decline in the number of institutional sellers

The reversal of the M&A market’s upward trajectory (in volume) that began in early 2019 has been confirmed by a decline in value of 11% worldwide and 32% in Europe. Eurozone mid-market M&A activity followed the same trend in Q3 2019, declining 26% in volume and 34% in value compared to the second quarter.

Although the volume of private equity exits has been stable for several years, the number of corporate sales of subsidiaries has fallen since 2018. This decline sharpened in Q3 2019. Divestiture of subsidiaries, once the principal source of unlisted transactions, now only accounts for 30% of them. This lack of supply partly explains the volume decline, despite it being a seller’s market.

Argos Wityu auf einen Blick

Argos Wityu ist ein unabhängiger, europäischer Investmentfonds, der Unternehmenstransaktionen begleitet und bereits über 80 Unternehmer dabei begleitet hat. Die Anlagestrategie von Argos Wityu konzentriert sich auf komplexe Transaktionen mit besonderem Fokus auf Transformation und Wachstum sowie auf einer engen Beziehung zu den Führungsteams. Argos Wityu favorisiert die Übernahme von Mehrheitsbeteiligungen mit Eigenkapitaltickets zwischen 10 und 100 Mio. Euro. Argos Wityu verfügt über 30 Jahre Erfahrung und verwaltet ein Vermögen von über 1 Mrd. Euro. Der Fonds ist in Brüssel, Frankfurt, Genf, Luxemburg, Mailand und Paris präsent.

Contact 

Coralie Cornet Communication Director

ccc@argos.fund +33 1 53 67 20 63

Epsilon Research auf einen Blick

Epsilon Research hat die erste Online-Plattform für das Management von M&A-Transaktionen nicht börsennotierter Unternehmen entwickelt. Zielgruppe dieser Plattform sind Experten wie M&A-Berater,Investmentfonds,Sachverständige und Unternehmen. Die Epsilon-Plattform enthält Daten, Analysen, Softwaretools sowie weitere Services, die für die Bewertung von nicht börsennotierten Unternehmen erforderlich sind: (1) EMAT, die größte Datenbank für Transaktionsmultiples von nicht börsennotierten Unternehmen in Europa, mit Analyseberichten zu über 7.500 Transaktionen mit Transaktionswerten zwischen EUR 1 Mio. und EUR 500 Mio. aus allen Branchen, (2) regelmäßig von Epsilon publizierte Studien und Indizes, wie den Argos Index® Mid-Market, (3) cloudbasierte Software für die Verwaltung von M&A-Kontakten und für das M&A-Projektmanagement („M&A CRM Suite“) sowie für vergleichbare Bewertungsprojekte, Vergleichs-Multiples und Private Equity-Beteiligungen.

Argos Index® mid- Market auf einen Blick

Der Argos Index® Mid-Market misst die Entwicklung der Unternehmensbewertung von nicht börsennotierten Mid-Market-Unternehmen in der Eurozone. Die Analyse wird von Epsilon Research für Argos Wityu durchgeführt, quartalsweise veröffentlicht und entspricht dem Mittelwert der historischen EV/EBITDA-Multiples für Transaktionen auf sechsmonatiger rollierender Basis. Das zugrunde liegende Sample basiert auf den folgenden Kriterien: Erwerb von Mehrheitsbeteiligungen, das Zielunternehmen hat seinen Sitz in der Eurozone, Mid-Market (Equity Value zwischen 15 und 500 Mio. Euro), Ausschluss bestimmter Sektoren (Financial Services, Real Estate und High-Tech).

Newsletter subscription

* required fields