Mich fasziniert dabei die Möglichkeit, eng mit den verschiedensten Persönlichkeiten zusammen zu arbeiten, von Gründern, Unternehmern, bis hin zu den einzelnen Mitarbeitern. Außerdem habe ich bereits durch unser Familienunternehmen eine natürliche Neugier entwickelt, genau zu verstehen, was den Erfolg eines Unternehmens ausmacht und wie man es voranbringt.
Nach meinem Studium in Frankfurt und in Schweden habe ich über zwei Jahre damit verbracht, Unternehmen bei der Positionierung und dem Verkaufsprozess zu beraten. Mit der Zeit wollte ich jedoch selbst unternehmerisch agieren und das Management über die gesamte Investitionsperiode dabei unterstützen, kritische Treiber zu identifizieren, um neue Wachstumspfade zu schaffen.
Für Argos habe ich mich insbesondere aufgrund des Fokus auf komplexe Situationen entschieden, die kreative Lösungsansätze erfordern. Außerdem fördert das paneuropäische Setup von Argos die internationale Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch mit Kollegen. Das wichtigste dabei ist schließlich, dass man in einem Team arbeitet, das motiviert ist und mit dem man Spaß an der Arbeit hat.
Außerhalb der Arbeit verbringe ich gerne viel Zeit an der frischen Luft, sei es beim Joggen im Park oder auf dem Golfplatz. Außerdem ist es mir wichtig, so viele abwechslungsreiche Erfahrungen wie möglich zu sammeln, weshalb ich häufig gemeinsam mit meiner Freundin verreise.
Gerade für ein mittelständisches Unternehmen ist das Einbinden eines Investors natürlich ein besonders spannender Zeitpunkt, der viel positive Veränderung mit sich bringt. Dabei schöpfen wir aus einer langjährigen Erfahrung in den unterschiedlichsten Branchen. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass Private Equity langfristig vielfältige Möglichkeiten zum Wachstum schafft und Argos durch seine Spezialisierung bestens als zuverlässiger und erfahrener Partner aufgestellt ist.