Argos Index® Mid-Market 4. Quartal 2019

Neues Rekordniveau bei den Kaufpreisen für nicht-börsennotierte KMU in Europa: 10,3 x EBITDA.

Sehr starker Anstieg der Transaktionen mit 20x EBITDA und mehr.

Anstieg der M&A-Aktivität im europäischen Mid-Market im vierten Quartal – 2019 aber insgesamt rückläufig.

Frankfurt am Main, 26. Februar 2020 – Die unabhängige europäische Investmentgesellschaft Argos Wityu und Epsilon Research, eine Online-Plattform für das Management von M&A-Transaktionen im Segment nicht-börsennotierter Unternehmen, legen heute den Argos Mid-Market Index® für das 4.  Quartal 2019 vor. Der Index misst seit 2006 die Bewertungsentwicklung von nicht-börsennotierten kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Eurozone, an denen im zurückliegenden halben Jahr eine Mehrheitsbeteiligung erworben wurde.

Die Kaufpreise von nicht-börsennotierten KMU in Europa erreichen ein neues Rekordniveau von 10,3 x EBITDA.

Multiple Media EV/EBITDA über einen 6-Monatszeitraum (rollierend) Quelle: Argos Mid-Market Index ® / Epsilon Research

An den Kaufpreisen für nicht-börsennotierte mittelständische Unternehmen in Europa lässt sich eine Trendwende bei den Erwartungen zur wirtschaftlichen Entwicklung zum Jahresende hin ablesen.

  • Die wichtigsten Zentralbanken haben eine erneute Lockerung der Geldpolitik eingeleitet („quantitative easing“).
  • Durch die positive Wachstumsdynamik in den USA und die Aussichten auf einen Abbau der Spannungen im Welthandel wurden Sorgen vor einer weltweiten Rezession zerstreut.

Die von strategischen Käufern gezahlten Multiples bewegen sich auf einem besonders hohen Niveau von 10,7x EBITDA. Die von LBO-Fonds gezahlten Multiples liegen bei 10,0x EBITDA.

Auffallend ist der starke Anstieg an Transaktionen mit hohen Multiples von 20x und mehr EBITDA im Verlauf des zweiten Halbjahres 2019. Von 2018 zu 2019 hat sich ihr Anteil fast vervierfacht.

Unverändert stark war im vierten Quartal das Gefälle zwischen dem durchschnittlichen Multiple börsennotierter mittelständischer Unternehmen der Eurozone (8,6x) und dem von nicht-börsennotierten KMU, die von strategischen Käufern erworben wurden (10,7x). Das illustriert eindeutig die seit 2018 zu beobachtende Dynamik des Sektors nicht-börsennotierter Mid-Market-Unternehmen, die durch das mikroökonomische Umfeld unterstützt wird. Nennenswert sind hierbei die folgenden Faktoren:

  • Attraktivität der nicht-börsennotierten Assets für Investoren.
  • Leichter Zugang zu Krediten für die Käufer – sowohl für Fonds als auch für Großunternehnen
  • Begrenzte Akquisitionsmöglichkeiten auf dem unverändert wettbewerbsintensiven Mid-Market.

Anstieg der M&A-Aktivität im europäischen Mid-Market im 4. Quartal – 2019 dennoch rückläufig.

Zwar lag die M&A-Aktivität im Mid-Market in der Eurozone 2019 insgesamt hinter dem Niveau von 2019 zurück. Im 4. Quartal aber verzeichnete sie sowohl in Bezug auf das Volumen als auch gemessen am Transaktionswert im Vergleich zum dritten Quartal einen Anstieg um 30%. Unterstützt wurde die Bewegung vor allem von Großunternehmen, die weiterhin sehr aktiv sind. Börsennotierte Unternehmen machten im 2. Halbjahr 2019 65% der strategischen Käufer aus. Sie profitieren unverändert von einem Liquiditätsniveau in Rekordhöhe, das, den Angaben von Moody’s (1) zufolge, seit 2013 um 20% gestiegen ist.

Die Nicht-Finanz-Gesellschaften der EMEA-Region haben Ende 2018 Liquiditäten in Höhe von 1.085 Mrd. € akkumuliert (Quelle: Moody’s in „Les Echos“, 10.09.2019)

Argos Wityu

Coralie Cornet
Leiterin Kommunikation
ccc@argos.fund
+33 6 14 38 33 37

Ansprechpartnerin DACH:

Sara Günnewig 
sg@sguennewig.de 
+49 178 854 9636

Über Argos Wityu / www.argos.wityu.fund
Die unabhängige europäische Investmentgesellschaft Argos Wityu unterstützt Unternehmen beim Eigentümerwechsel. Argos Wityu hat bereits mehr als 80 Unternehmen bei Transaktionen begleitet. Die Investmentstrategie ist insbesondere auf komplexe Vorgänge ausgerichtet. Der Fonds legt dabei den Fokus auf Transformation, Wachstum und eine enge Zusammenarbeit mit den Führungsteams. Argos Wityu übernimmt Mehrheitsbeteiligungen und investiert jeweils zwischen 10 und 100 Mio. Euro Eigenkapital. Argos Wityu verfügt über 30 Jahre Erfahrung und verwaltet ein Vermögen von mehr als einer Mrd. Euro. Der Fonds ist in Brüssel, Frankfurt, Genf, Luxemburg, Mailand und Paris präsent.

Epsilon Research hat die erste Online-Plattform für das professionelle Management von M&A-Transaktionen nicht-börsennotierter Unternehmen entwickelt. Die Plattform bietet Zugang zu Daten, Analysen, Software-Tools sowie weiteren Services, die für die Bewertung nicht-börsennotierter Unternehmen erforderlich sind: EMAT, die größte Datenbank für Transaktionsmultiples von nicht-börsennotierten Unternehmen in Europa mit Details zu mehr als 8.000 M&A-Transaktionen zwischen € 1 Mio. und € 500 Mio. Unternehmenswert aus allen Branchen; regelmäßig publizierte Studien und Indizes, wie den Argos Index®; cloudbasierte Software für M&A-Kontakte und Projektmanagement sowie für Bewertungsprojekte (Vergleichs-Multiples und Portfolios von PE-Fonds)

Der Argos Index® Mid-Market misst die Entwicklung der Unternehmensbewertung von nicht-börsennotierten mittelständischen Unternehmen in der Eurozone. Die Analyse wird von Epsilon Research für Argos Wityu durchgeführt und vierteljährlich veröffentlicht. Sie stellt Medianwerte der EV/EBITDA-Multiples über einen 6-Monatszeitraum (rollierend) dar. Einbezogen werden Transaktionen, auf die folgende Kriterien zutreffen: Erwerb von Mehrheitsbeteiligungen, Sitz des Zielunternehmens in der Eurozone, Mid-Market (Equity Value zwischen € 15 und € 500 Mio.), Ausschluss bestimmter Sektoren (Financial Services, Real Estate und High-Tech).

Teilen die Pressemitteilung

Jean Pierre Di Benedetto

Managing Partner

ITALY

Giuseppe Bonsignore

COO

ITALY

Paris

Louis Godron

Managing Partner

FRANCE

karel Kroupa

Managing Partner

FRANCE

Gilles Lorang

Managing Partner

BENELUX

Coralie Cornet

Head of communications

FRANCE

Jacqui Darbyshire

Chief Financial Officer

FRANCE

Foodservice industry

Revennues : 50M€

FRANCE

Foodservice industry

Revennues : 40M€

ITALY

Foodservice industry

Revennues : 30M€

FRANCE