Argos Mid-Market Index® Q2 2019

Kaufpreise für nicht börsennotierte europäische Mittelständler bleiben auf historischem Höchststand (10,0x EBITDA) 

  • Finanzinvestoren zahlen fast unverändert hohe Multiples von 9,5x EBITDA, strategische Käufer hingegen nur noch 10,3x EBITDA (zuvor: 11,0x)
  • Private Unternehmen weiterhin höher bewertet als börsennotierte Gesellschaften
  • Multiples größerer Unternehmen (150-500 Mio. Euro Transaktionsvolumen) steigen weiter, während diejenigen kleinerer Unternehmen (15-150 Mio. Euro) nachgeben
  • Rückgang der M&A-Transaktionen in Europa im ersten Halbjahr 2019 um 57% gegenüber dem zweiten Halbjahr 2018


Frankfurt am Main/ Paris, 24 Juli 2019 –
Die unabhängige, paneuropäische Investmentgesellschaft Argos Wityu und Epsilon Research, eine Online-Plattform für nicht börsennotierte M&A-Transaktionen, stellten heute den Argos Index® Mid-Market für das zweite Quartal 2019 vor. Der 2006 eingeführte Index misst die Veränderungen in den Bewertungen mittelgroßer, nicht börsennotierter Unternehmen des Euroraums, die sich in den letzten sechs Monaten mehrheitlich im Besitz von Unternehmen befanden.

Argos Mid-Market Index® bleibt auf einem historischen Höchststand von 10,0x EBITDA im zweiten Quartal 2019

Median Multiple EV/EBITDA der letzten 6 Monate Quelle: Argos Mid-Market Index™ / Epsilon Research

Während das Gesamtniveau des Indexes stabil bleibt, offenbart ein genauerer Blick allerdings drei Veränderungen gegenüber den vorangegangenen Quartalen:

  • Während die von Finanzinvestoren gezahlten Kaufreise mit 9,5x EBITDA praktisch stabil bleiben, gehen die Kauf-Multiples bei strategischen Käufern leicht auf 10,3x EBITDA zurück.
  • Obgleich die Bewertungsmultiples börsennotierter Mid-Market-Unternehmen im zweiten Quartal(1) analog zur Erholung der Aktienmärkte(2) auf 8,8x EBITDA stiegen, bleibt ein deutlicher Abstand zu privaten Unternehmen bestehen.
  • Bei Transaktionen zwischen 150 und 500 Millionen Euro stiegen die Bewertungen in diesem Quartal weiter an, während im Marktsegment zwischen 15 und 150 Millionen Euro ein Rückgang zu verzeichnen ist.

1) Quelle: InFront Analytics
(2) Der Index EURO STOXX® TMI Small legte im 2. Quartal 2019 1,7% zu.

Rückgang der M&A-Transaktionen in Europa im ersten Halbjahr 2019

Im ersten Halbjahr 2019 verzeichnen M&A-Transaktionen auf dem Mid-Market in der Eurozone einen Rückgang gemessen am Transaktionsvolumen um 20% gegenüber dem zweiten Halbjahr 2018, während sie in Großbritannien auf Grund der Brexit-Ungewissheit um 48% fielen und europaweit sogar ein deutlicher Rückgang von 57% zu verzeichnen war. Im zweiten Quartal zeichnete sich gegenüber dem Einbruch im vorangegangenen Quartal aber mit einem Anstieg der Aktivität um 12% (Volumen) und 55% (Transaktionswert) eine Erholung ab.

Argos Wityu

Coralie Cornet
Kommunikationsdirektorin
ccc@argos.fund
+33 6 14 38 33 37

Über Argos Wityu / www.argos.wityu.fund
Die unabhängige europäische Investmentgesellschaft Argos Wityu unterstützt Unternehmen beim Eigentümerwechsel. Argos Wityu hat bereits mehr als 80 Unternehmen bei Transaktionen begleitet. Die Investmentstrategie ist insbesondere auf komplexe Vorgänge ausgerichtet. Der Fonds legt dabei den Fokus auf Transformation, Wachstum und eine enge Zusammenarbeit mit den Führungsteams. Argos Wityu übernimmt Mehrheitsbeteiligungen und investiert jeweils zwischen 10 und 100 Mio. Euro Eigenkapital. Argos Wityu verfügt über 30 Jahre Erfahrung und verwaltet ein Vermögen von mehr als einer Mrd. Euro. Der Fonds ist in Brüssel, Frankfurt, Genf, Luxemburg, Mailand und Paris präsent.

Epsilon Research hat die erste Online-Plattform für das professionelle Management von M&A-Transaktionen nicht-börsennotierter Unternehmen entwickelt. Die Plattform bietet Zugang zu Daten, Analysen, Software-Tools sowie weiteren Services, die für die Bewertung nicht-börsennotierter Unternehmen erforderlich sind: EMAT, die größte Datenbank für Transaktionsmultiples von nicht-börsennotierten Unternehmen in Europa mit Details zu mehr als 8.000 M&A-Transaktionen zwischen € 1 Mio. und € 500 Mio. Unternehmenswert aus allen Branchen; regelmäßig publizierte Studien und Indizes, wie den Argos Index®; cloudbasierte Software für M&A-Kontakte und Projektmanagement sowie für Bewertungsprojekte (Vergleichs-Multiples und Portfolios von PE-Fonds)

Der Argos Index® Mid-Market misst die Entwicklung der Unternehmensbewertung von nicht-börsennotierten mittelständischen Unternehmen in der Eurozone. Die Analyse wird von Epsilon Research für Argos Wityu durchgeführt und vierteljährlich veröffentlicht. Sie stellt Medianwerte der EV/EBITDA-Multiples über einen 6-Monatszeitraum (rollierend) dar. Einbezogen werden Transaktionen, auf die folgende Kriterien zutreffen: Erwerb von Mehrheitsbeteiligungen, Sitz des Zielunternehmens in der Eurozone, Mid-Market (Equity Value zwischen € 15 und € 500 Mio.), Ausschluss bestimmter Sektoren (Financial Services, Real Estate und High-Tech).

Teilen die Pressemitteilung

Jean Pierre Di Benedetto

Managing Partner

ITALY

Giuseppe Bonsignore

COO

ITALY

Paris

Louis Godron

Managing Partner

FRANCE

karel Kroupa

Managing Partner

FRANCE

Gilles Lorang

Managing Partner

BENELUX

Coralie Cornet

Head of communications

FRANCE

Jacqui Darbyshire

Chief Financial Officer

FRANCE

Foodservice industry

Revennues : 50M€

FRANCE

Foodservice industry

Revennues : 40M€

ITALY

Foodservice industry

Revennues : 30M€

FRANCE