Argos Index®

The mid-market reference

Der Mid-market Argos Index® verfolgt die Bewertung nicht-börsennotierter KMUs in der Eurozone.

Der Argos Index® wurde 2006 von Argos Wityu und Epsilon Research, einer Online-Plattform für das Management von M&A-Transaktionen, ins Leben gerufen. Er wird quartalsweise veröffentlicht. Der Index beinhaltet Transaktionen im europäischen Mittelstand, an denen in den jeweils zurückliegenden sechs Monaten eine Mehrheit übernommen wurde.

Der Argos Index® dient als Benchmark für alle Teilnehmer am nicht-börsennotierten M&A-Markt. Er basiert auf einer präzisen Methodik. Sie umfasst die Geschäftsaktivität des Unternehmens (Finanzinformationen) und Transaktions-Multiples. Zur Kalkulation des Argos Index® werden Daten aus der EMAT-Datenbank (Epsilon Multiple Analysis Tool) von Epsilon Research herangezogen. Sie basieren auf der Analyse von mehr als 8.000 M&A-Transaktionen.

Jedes Quartal analysiert Epsilon Research auf Basis verlässlicher Finanzinformationen rund 25 Prozent der Transaktionen, die den Kriterien für die Aufnahme in den Index entsprechen: Erwerb eines Mehrheitsanteils eines Unternehmens in der Eurozone, dessen Bilanzwert bei 15 bis 500 Millionen Euro liegt.

MANAGING PARTNER
bei Argos Wityu

FRANKREICH

„Der Argos Index® entstand aus dem Wunsch, für den nicht-börsennotierten Markt eine Datenbank zu schaffen, die sowohl methodisch belastbar ist als auch reich an hochwertigen Informationen. Belastbarkeit ist die hervorstechende Eigenschaft des Index.“

Managing Partner
bei Argos Wityu

DACH

„Wenn sich der CEO eines Unternehmens fragt, ob jetzt der richtige Zeitpunkt für den Verkauf ist, liefert der Argos Index® wichtige Informationen zum konjunkturellen Umfeld und hilft bei der Entscheidung. Die Unabhängigkeit und Abdeckung einer langen Zeitspanne zeichnen den Argos Index® aus.“

Grégoire Buisson

GRÜNDER
EPSILON RESEARCH

„Dass der Argos Index® jetzt eine Benchmark in Europa ist, verdanken wir den verlässlichen Informationen aus unserer EMAT (Epsilon Multiple Analysis Tool)-Datenbank. Der Index beruht schon immer auf derselben Methodik. Wir arbeiten akribisch, Transaktion für Transaktion, untersuchen Dokumente, analysieren Geschäftsberichte, vollziehen Transaktionen nach und entwickeln Hypothesen.“

Um den Argos Index® automatisch per E-Mail zu erhalten, abonnieren Sie unsere Inhalte.

Die Erhebung der angeforderten Informationen ist zur Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich. Im Rahmen der Verwaltung unserer Interessenten und Kunden bewahren wir die damit verbundenen personenbezogenen Daten für maximal 5 Jahre nach dem letzten Kontakt auf. Gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung, Speicherung, Einschränkung, Widerspruch und Löschung der Sie betreffenden Daten. Um sie auszuüben, senden Sie Ihre Anfrage per E-Mail oder senden Sie einen Brief an die folgende Adresse: dpo@argos.fund

Epsilon Research hat die erste Online-Plattform für das professionelle Management von M&A-Transaktionen nicht-börsennotierter Unternehmen entwickelt. Die Epsilon-Plattform bietet Zugang zu Daten, Analysen, Software-Tools sowie weiteren Services, die für die Bewertung nicht-börsennotierter Unternehmen erforderlich sind: EMAT, die größte Datenbank für Transaktionsmultiples von nicht-börsennotierten Unternehmen in Europa mit Details zu mehr als 8.000 M&A-Transaktionen zwischen € 1 Mio. und € 500 Mio. Unternehmenswert aus allen Branchen; regelmäßig publizierte Studien und Indizes, wie den Argos Index®; cloudbasierte Software für M&A-Kontakte und Projektmanagement sowie für Bewertungsprojekte (Vergleichs-Multiples und Portfolios von PE-Fonds).

Der Argos Index® Mid-Market misst die Entwicklung der Unternehmensbewertung von nicht-börsennotierten mittelständischen Unternehmen in der Eurozone. Die Analyse wird von Epsilon Research für Argos Wityu durchgeführt und vierteljährlich veröffentlicht. Sie stellt Medianwerte der EV/EBITDA-Multiples über einen 6-Monatszeitraum (rollierend) dar. Einbezogen werden Transaktionen, auf die folgende Kriterien zutreffen: Erwerb von Mehrheitsbeteiligungen, Sitz des Zielunternehmens in der Eurozone, Mid-Market (Equity Value zwischen € 15 und € 500 Mio. für 100 %), Ausschluss bestimmter Sektoren (Financial Services, Real Estate und High-Tech).

“Der Argos Index® ist eine wichtige Benchmark für die Bewertung von nicht-börsennotierten europäischen Unternehmen. Er basiert auf sehr verlässlichen Daten.“

Mit Ihrer Erfahrung aus verschiedenen Beteiligungsfonds und als CEO von Invest Europe – wie bewerten Sie den Argos Index®?

Es gibt den Argos Index® jetzt bereits seit 15 Jahren, und ich schätze seine Langlebigkeit. Als ich noch Beteiligungsfonds gemanagt habe, habe ich mir den Index nach Veröffentlichung immer gleich angesehen und habe ihn oft in Investorenmeetings genutzt. Der Argos Index® ist ein Tool, das dem Markt einen echten Service bietet. Da er auf sehr zuverlässigen Daten basiert, ist er eine wichtige Benchmark für die Bewertung von nicht-börsennotierten europäischen Unternehmen. Die Veröffentlichung zum Argos Index® zeigt die Entwicklung der Übernahmepreise auf und liefert eine rationale Erklärung dafür. Das ist sehr wichtig.

Was sind die wesentlichen Unterschiede zwischen dem Argos Index® und den Daten, die Invest Europe anbietet?

Die Informationen aus dem Argos Index® sind andere als unsere. Wir schauen uns Investitionen an, während der Index sich auf Bewertungen fokussiert. Wir werfen das Netz zur Einordung von Investments sehr weit aus und können sehr präzise sagen, woher das Geld kommt. Wir haben jedoch keine Methodik wie Argos Wityu und Epsilon, mit der wir sagen könnten, wer eine Akquisition zu welchem Preis gemacht hat. Das Sample unterscheidet sich auch. Der Argos Index® betrachtet die Eurozone; wir den gesamten europäischen Kontinent. Daher sind die Daten aus dem Argos Index® komplementär zu unseren.

Was zeichnet Invest Europe aus und wie ergänzt der Argos Index® die anderen Studien der Organisation?

Invest Europe veröffentlicht seit einigen Jahren Daten in den Bereichen Fundraising, Investments und Verkäufen. Vor einigen Jahren haben wir unsere Kräfte mit denen aller europäischen Private-Equity- und Venture-Capital-Verbände gebündelt und eine Datenplattform gegründet, die European Data Cooperative (EDC). Mithilfe dieser einen gemeinsamen Plattform und einer standardisierten Methodik können wir halbjährlich und jährlich einheitliche und vergleichbare Statistiken aus ganz Europa erstellen. So können wir unsere Mitglieder besser informieren. Fondsmanager (GPs) oder Investoren (LPs), Politiker, Regulierer und andere Stakeholder.

Wir haben ein Team von 15 Personen, das diese Vielzahl an Daten zusammenträgt, bevor sie verarbeitet werden. Das ist eine gewaltige Aufgabe, genau wie die Arbeit von Argos Wityu und Epsilon zur Erstellung des Index.

Zusammengefasst entstammen unsere Methodiken demselben Ausgangspunkt: Der Konsolidierung von Marktwerten.

Kontaktiere Uns

Jean Pierre Di Benedetto

Managing Partner

ITALY

Giuseppe Bonsignore

COO

ITALY

Paris

Louis Godron

Managing Partner

FRANCE

karel Kroupa

Managing Partner

FRANCE

Gilles Lorang

Managing Partner

BENELUX

Coralie Cornet

Head of communications

FRANCE

Jacqui Darbyshire

Chief Financial Officer

FRANCE

Foodservice industry

Revennues : 50M€

FRANCE

Foodservice industry

Revennues : 40M€

ITALY

Foodservice industry

Revennues : 30M€

FRANCE